Start-21 Buehne Aarau Ensemble © Chris Iseli Fotografie 1
Start-21 Buehne Aarau Ensemble © Chris Iseli Fotografie 1
press to zoom
Start-21 Buehne Aarau Ensemble © Chris Iseli Fotografie 2
Start-21 Buehne Aarau Ensemble © Chris Iseli Fotografie 2
press to zoom
Start-21 Buehne Aarau Ensemble © Chris Iseli Fotografie 3
Start-21 Buehne Aarau Ensemble © Chris Iseli Fotografie 3
press to zoom

start-21

Bühne Aarau Ensemble

Von und mit:

Cheija Africa, Emanuela Gysi, Stefanie Sägner, Alissa Schäfer, Tino Spitzer, Saravana Völlmy.


Regie: Jonas Egloff & Emily Magorrian.
Szenografie: Annatina Huwiler.
Dramaturgie: Peter-Jakob Kelting.
Videotechnik: Michael Bohl.
Licht & Technik: Luz Gonzáles.
Regieassistenz: Felice Stockhammer.
Szenografieassistenz: Saskia Morgenegg.
Produktion: Bühne Aarau Ensemble.

 


In Zusammenarbeit mit:

ART PS 23 Absl aus Kinshasa (Leitung: Jeanpierre Kafuti)

Long Shot Films Athen (Eleni Efthymiou & Maria Proistaki)

Platform Glasgow (Matt Addicott, Rebecca Fraser & Debbie Horrocks).

>Bericht Aargauer Zeitung

Wenn wir alle zu Hause sind und es auf dem Sofa gemütlich wird, passieren Dinge. Oder? 
Die Zeit des Lockdowns war für viele Beziehungen ein Test. Man trennt sich oder man kriegt ein Kind. 
Das Bühne Aarau Ensemble besteht dieses Jahr aus Menschen aus verschiedenen Ländern, die während der Covid-19-Krise Eltern wurden oder sich entschlossen haben, Eltern zu werden.

In «Start-21» teilen sie mit uns die Geschichten, die die Welt gerade braucht: Geschichten von Liebe und Hoffnung auf die Zukunft, in all ihren Facetten. Mit allen Fragen rund um Gleichberechtigung, schönen Gute-Nacht-Geschichten, genügend Schlaf, gesellschaftlichen Erwartungen, Rechtsstreiten und dem Druck, Kinder kriegen zu müssen, stellen sich die Spielerinnen und Spieler auf der Bühne den Herausforderungen der Neuen Welt. 

«Start-21» ist das erste Projekt des Bühne Aarau Ensemble, welches jedes Jahr mit Menschen aus Aarau und Umgebung neu zusammengesetzt wird. 

Aufführungen Bühne Aarau

intern aufgrund covid-19:

Sa 29. Mai 2021 20 Uhr

So 30. Mai 2021 19 Uhr

öffentlich:

Mi 2. Juni 2021 20 Uhr

Fr 4. Juni 2021 20 Uhr

Sa 5 Juni 2021 20 Uhr

Fotos: Chris Iseli